Viele von uns fühlen sich oftmals gestresst und wissen nicht, was sie dagegen tun können. In unseren vorherigen Blogbeiträgen haben wir Ihnen bereits einige Möglichkeiten zum Stressabbau vorgestellt. Heute möchten wir Ihnen eine weitere Methode zeigen, nämlich Stressabbau durch Lebensfreude. Denn nur wer mit sich selbst im Reinen ist und Freude am Leben verspürt, kann den Stress hinter sich lassen.

Jeder von uns kennt Lebensfreude – doch was verstehen wir eigentlich darunter?

Lebensfreude wird von jedem Menschen unterschiedlich wahrgenommen. Während der eine nur so vor Kraft und Energie strotzt und somit Freude am Leben hat, verbindet der andere Lebensfreude mit Entspannung und Erholung. Genauso unterschiedlich wie es um die Wahrnehmung von Lebensfreude steht, sieht es auch bei der Entstehung von Lebensfreude aus. So kann Lebensfreude beispielsweise durch äußere Ereignisse, wie das Strahlen der Sonne, eintreten. Daneben können auch Sie selbst für Freude in Ihrem Leben sorgen, beispielsweise durch eine gelungene Prüfung. Auch hier gilt: Jeder nimmt Lebensfreude anders wahr.
Diese Ereignisse können beispielsweise Lebensfreude auslösen:
• Ein privater oder beruflicher Erfolg
• Ein positiver Umgang mit Ihren Mitmenschen
• Hobbys und Freizeitaktivitäten, bei denen Sie aufblühen
• Ein schöner Urlaub oder eine Reise
• Eine erfreuliche Überraschung
Doch nicht das Ereignis an sich löst Lebensfreude aus, sondern vielmehr die eigene Beurteilung dessen. Lebensfreude ist auch immer abhängig von der individuellen Einstellung eines Menschen. Daher ist es wichtig, an der eigenen Einstellung zu arbeiten und ein positives und freudvolles Denken anzunehmen.

So können Sie Ihre Lebensfreude steigern

1. Lachen Sie

Am allerwichtigsten ist es, dass Sie lachen. Denn, dass Lachen gesund ist, ist längst kein Mythos mehr. Lachen sorgt nicht nur für allgemeines Wohlbefinden durch die Ausschüttung von Glückshormonen, sondern kann sogar das Immunsystem stärken und damit Erkrankungen vorbeugen. Außerdem bauen Sie durch Lachen Stress ab und können so auf wunderschöne Art und Weise auch stressbedingten Krankheiten wie Burnout vorbeugen. Wenn Sie zusätzlich mit Menschen lachen, die Ihnen nahestehen, wird der positive Effekt nochmals verstärkt, denn was gibt es schöneres als gemeinsam miteinander zu lachen.

2. Finden Sie heraus, was Lebensfreude bei Ihnen auslöst

Um Lebensfreude zu empfinden, müssen Sie zunächst wissen, was diese auslöst. Wie entsteht Ihr Glücksgefühl? Schreiben Sie sich dafür künftig auf, bei welcher Handlung oder bei welchem Ereignis Sie sich wohl fühlen. Auch Tagebuch schreiben kann dabei helfen, sich über seine Glücksmomente wirklich bewusst zu werden. Denn viel zu oft vergisst man die schönen Momente in der Hektik des Alltags und genießt die kleinen Freuden des Lebens nicht ausreichend genug, um auch davon zu profitieren. Daher gilt: Fangen Sie jede kleine Freude ein, genießen Sie sie bewusst und speichern Sie sie in Ihrem Kopf ab – damit Sie sich immer wieder daran erinnern können, denn auch in Gedanken schwelgen, kann Lebensfreude auslösen. Außerdem wissen Sie so, welche Dinge Sie herbeiführen müssen, um Lebensfreude zu empfinden.

3. Beschäftigen Sie sich mit einem Hobby, das Sie vom Alltag gedanklich abschalten lässt

Viele von uns stressen sich selbst durch Ihre Gedanken oder können sich oftmals nicht von stressigen Situationen entspannen. Suchen Sie sich ein Hobby, bei dem Sie vollkommen aufblühen und alle Sorgen hinter sich lassen können. Probieren Sie auch einmal etwas Neues aus, machen Sie einen Kochkurs oder gehen Sie tanzen. Vielleicht entdecken Sie etwas, das Ihnen Freude bereitet, wovon Sie vorher noch gar nichts wussten. Außerdem knüpfen Sie so neue Kontakte und was gibt es schöneres, als Lebensfreude mit lieben Menschen gemeinsam zu erleben und zu teilen.

4. Denken Sie an positive Ereignisse, die Sie Glücksgefühle empfinden lässt

Gerade in schwierigen Zeiten gilt: Denken Sie an ein positives Ereignis, welches Sie Glücksgefühle empfinden lässt. Dafür können Sie sich abends vor dem Schlafengehen an die positiven Ereignisse erinnern. Rufen Sie sich vergangene, wie auch bevorstehende Ereignisse in Ihr Gedächtnis. Sie werden schon bald merken, wie Sie Lebensfreude empfinden. Auch an dieser Stelle kann ein Tagebuch sehr hilfreich sein. Ein Tipp: Markieren Sie dort die besonders schönen Momente farbig, sodass Sie diese schnell wiederfinden. So lassen sich traurige Momente einfacher überwinden, um zu neuem Lebensmut zu finden.

5. Brechen Sie mit gewohnten Mustern

Sie stehen normalerweise mit dem rechten Bein aus dem Bett auf? Dann ändern Sie diese Routine. Abwechslung sorgt für ein Gefühl der Lebendigkeit. Insbesondere neugierige Menschen erleben durch neue Denk- und Verhaltensmuster Glücksgefühle und können so ihre gewohnten Muster brechen. Weitere Ideen sind das Zähne putzen mit der anderen Hand oder ein neuer Weg zur Arbeit. Aber auch ein neues Rezept auszuprobieren oder ein ungewöhnliches Gericht im Restaurant zu bestellen, kann Muster brechen und neue Impulse setzen. Probieren Sie es doch einfach einmal aus.

6. Steigern Sie die Lebensfreude bei anderen

Tun Sie Ihren Lieben etwas Gutes. Das kann sowohl über ein Kompliment erfolgen als auch über kleine Aufmerksamkeiten. Ihr Gegenüber wird sich dadurch besser fühlen und Sie werden sehen wie wohltuend es ist, anderen eine Freude zu machen. Das gemeinsame Erleben von einem schönen Moment schafft gleichzeitig eine zwischenmenschliche Verbindung, sodass Sie in vielerlei Hinsicht profitieren können.

7. Akzeptieren Sie sich so, wie Sie sind

Um Lebensfreude verspüren zu können, müssen Sie dazu in der Lage sein, sich selbst so zu akzeptieren, wie Sie sind. Niemand ist perfekt und das erwartet auch keiner von Ihnen. Genauso sollten Sie kleine Schwächen Ihrer Mitmenschen akzeptieren und sich nicht den Kopf darüber zerbrechen. Dass jeder Mensch Fehler hat, ist ganz normal – daher seien Sie nicht zu kritisch mit sich selbst und machen Sie sich auch Ihre positiven Seiten öfter mal bewusst. Notieren Sie sich, wenn jemand Ihnen ein Kompliment macht oder eine nette Sache sagt. Wenn Sie bewusst darauf achten, werden Sie feststellen, dass dies häufiger geschieht, als Sie denken.

8. Nehmen Sie sich eine bewusste Auszeit für Ihre Lebensfreude!

Auch wenn Sie viel zu tun haben – beruflich wie privat – nehmen Sie sich jeden Tag mindestens 30 Minuten Zeit, in denen Sie entspannen und sich der Tätigkeit widmen können, durch die Sie Stress abbauen können. Dadurch empfinden Sie Lebensfreude und können gleichzeitig Ihrem Hobby nachgehen. Besonders gut ist es, wenn Sie diese mit geliebten Mitmenschen teilen können, denn wie das Sprichwort schon sagt, ist geteilte Freude doppelte Freude. Und daran ist definitiv sehr viel Wahres dran.

9. Sorgen Sie für eine ausreichende körperliche Betätigung

Gerade in heißen Monaten gilt: Gehen Sie an die frische Luft und genießen Sie die Wirkungskraft der Sonne. Jegliche Art der körperlichen Aktivität im Freien steigert Ihr Wohlbefinden. Wenn Sie keinen Sport machen möchten, dann spazieren Sie doch einfach durch die Natur, durch einen Park oder machen Sie eine kleine Radtour. Nehmen Sie achtsam die Schönheit unserer Erde wahr und erfreuen Sie sich daran.

Zum kostenlosen E-Mail-Kurs
 

Wenn Sie weitere Inspirationen rund um Ihre Gesundheit und ein glückliches, erfülltes Leben ohne Brille erhalten möchten, dann senden wir Ihnen gerne unseren kostenlosen E-Mail-Kurs mit Übungen für Ihre Augen und zur ganzheitlichen Entspannung zu.
Wir hoffen Ihnen hat der heutige Blogbeitrag „Stressabbau durch Lebensfreude“ gefallen. In zwei Wochen geht es um das Thema gesunde Ernährung für gesunde Augen.

Fotoquelle Titelbild: © Fotolia/Monkey Business