Unser Immunsystem arbeitet 365 Tage im Jahr, zu jeder Sekunde, sogar wenn wir schlafen.
Ein gesundes Immunsystem ist ohne Hilfe von außen in der Lage, seine Aufgaben zu erfüllen:
– den Körper vor Fremd-, Schadstoffen und Krankheitserregern zu schützen, die von außen in unseren Körper eindringen wollen.
– die Kontrolle der körpereigenen Mikroorganismen, die Tumorabwehr und die Wundheilung.

Wie kann ich meine Abwehrkräfte fit halten?

Wie kann ich mein Immunsystem stärken?

Diese Fragen stellen wir uns oft, besonders in Erkältungszeiten, wie Frühling oder Herbst.

Die gute Nachricht ist, dafür können wir selbst eine Menge tun.

14 goldene Tipps zur Stärkung Ihres Immunsystems

1. Beginnen Sie den Tag mit Lächeln und Vorfreude

Jeden Morgen noch im Bett bestellen Sie sich in Gedanken den neuen Tag. Malen Sie sich alles Schöne aus, was Sie an diesem Tag erleben und erreichen wollen. Und starten Sie in den Tag voller Energie und freudvoller Erwartung.

2. Pflegen Sie morgens gesunde und aufbauende Tagesrituale

Ein geregelter Alltagsrhythmus sorgt für Leichtigkeit und innere Ruhe. Eine passende To-Do-Liste für jeden Morgen:
– den neuen Tag begrüßen
– sich im Spiegel anlächeln
– an 3 schöne Dinge denken
– dankbar für das Leben sein

3. Leben im HIER und JETZT

Planen Sie nur den HEUTIGEN Tag ein. Vermeiden Sie große Zukunftspläne. Auf diese Weise können Sie Existenz-Ängste minimieren.

4. Regelmäßige körperliche Aktivität

Bewegung und Körpertraining unterstützen und stärken Ihre Abwehrkräfte, Ihr physisches und seelisches Gleichgewicht. Besonders geeignet sind moderate Sportaktivitäten in der Natur, wie Gehen, Spazieren, Joggen, Radfahren.
Seien Sie bitte achtsam: Wenn Sie nur selten, aber dafür intensiv trainieren, können Sie das Gegenteil erreichen und Ihr Immunabwehr schwächen.

5. Sonne und Natur tanken

Die frische Luft, die Schönheit der Natur, die bunten Farben, die Naturklänge stärken ebenfalls Ihre Abwehrkräfte. Der Körper braucht genügend Sonnenlicht, um Vitamin D zu produzieren. Dieses Hormon wirkt regulierend auf die Aktivität des Immunsystems und reduziert das Krebsrisiko sowie das Risiko für Infektionen und andere Erkrankungen.

6. Bewusstes Essen und Trinken

Ausreichend Vitalstoffe sind die Grundlage für gut funktionierende Abwehrzellen. Versorgen Sie Ihren Körper mit Flüssigkeit, am besten in Form von stillem Wasser oder Kräutertee (ca. 30-40 ml Flüssigkeit pro Kg Körpergewicht).
Seien Sie bitte achtsam: Wechseln Sie öfters die Sorte Kräutertee. Sie sollten kein Heilkraut über längere Zeit als Tee einnehmen.

7. Positive Lebenseinstellung

Das Leben ist zu 10% Prozent, was uns zustößt, und zu 90% Prozent, wie wir das Geschehen interpretieren und darauf reagieren.
Trainieren Sie neue positive Affirmationen, wie z.B. „Mit jedem Atemzug tanke ich Zuversicht, Lebensmut und Energie!“, „Ich treffe immer die besten Entscheidungen!“, „Ich bin Gestalter*IN meines Lebens!“
Die beste Möglichkeit diese Affirmationen zu verankern, ist sie jeden Tag bei Bewegung in der Natur 15-20-mal zu wiederholen.

8. Aktiv und freudvoll handeln

Finden Sie neue Hobbies und Beschäftigungen im Alltag, die sie begeistern und glücklich machen, wie z.B. basteln, Instrument spielen, singen, tanzen, Torte essen… Und schenken Sie sich jeden Tag Freude damit, sogar für nur ein paar Minuten. Seien Sie kreativ.

9. Gute Laune, Humor, Lächeln und Lachen

Positiv gestimmte Menschen, die häufig glücklich und zufrieden sind, erkranken viel seltener an Infektionen. Heiteres Lachen stärkt das Immunsystem.
Finden Sie heraus, was Sie zum Lächeln und Lachen bringt: schauen Sie sich Sendungen mit schöner Musik, Ballett, Komödien an, hören Sie Ihre Lieblingsmusik, singen Sie, tanzen Sie, spielen Sie Instrument, lesen Sie lustige Geschichten, humorvolle Texte oder Witze.

10. Meditation, Entspannungstechniken

Dauerstress schwächt Ihre Immunabwehr und gilt als starker Auslöser für Entzündungen. Meditation, Yoga, spezielle Atem- und Entspannungstechniken senken den Stresslevel, verbessern Ihre Stimmung und wirken sehr positiv gegen Angst, Trauer, Wut, Depressivität und virale Erkrankungen.
Ihre Gedanken können Stress und Druck sowohl fördern als auch reduzieren. Um Ihr Wohlbefinden zu stärken, können Sie jederzeit Ihre Phantasie nutzen: Sie können sich an Situationen erinnern, in denen Sie sich irgendwann wohl gefühlt haben, wie z.B. an einen Sommerurlaub, an ein Treffen mit lieben Menschen, an einen Konzertbesuch… Die Gefühle, die Sie damals gespürt haben, lassen sich durch die bewussten Erinnerungen wieder hervorrufen.
Eine weitere Möglichkeit wären die sogenannten Zukunft-Meditationen nach dem Motto: „Stelle Dir bitte vor, …“. Hier können Sie sich einen gewünschten Urlaub, eine Wanderung, eine wundervolle Reise, und alles, was Sie glücklich macht vorstellen. Diese Freude dann für ein paar Minuten richtig erleben und genießen.

11. Kommunikation und Kuscheln

Einsamkeit schwächt auf Dauer Ihre Abwehr. Finden Sie neue Formen, um Ihre Familie, Freunde, Nachbarn zu unterstützen und Ihre sozialen Kontakte aktiv und liebevoll zu pflegen. Toleranz und Mitgefühl für sich selbst und für Ihre Mitmenschen wirken heilend und aktivieren die Abwehrkräfte.
Wir Menschen sind soziale Wesen und brauchen die Nähe zu anderen Menschen. Berühren, streicheln, umarmen und kuscheln stärken das Immunsystem. Studien haben bewiesen, dass Menschen, die viel Zuneigung erfahren, sind seltener krank und haben eine längere Lebenserwartung.

12. Ausreichend schlafen

In der Nacht erholt sich die Körperabwehr am effektivsten und wird gestärkt.
Sie können selbst für guten Schlaf und für ein starkes Immunsystem sorgen: verzichten Sie abends auf die Nachrichten (besonders im Fernsehen); ca. eine Stunde vor dem Schlafengehen ist es zu empfehlen, auf das muntermachende Blaulicht von TV-Bildschirm, PC, Tablet oder Handy zu verzichten.
Pflegen Sie abends gesunde Gute-Nacht-Rituale – lesen Sie Ihr Lieblingsbuch, hören Sie sanfte Musik, trinken Sie eine Tasse Tee, sprechen Sie mit einem lieben Menschen. Vor dem Einschlafen im Bett bedanken Sie sich bei Ihrem Körper und allen Organen, bei dem vergangenen Tag für alles, dass Sie erleben und erfahren durften, bei sich selbst, bei Menschen, denen Sie begegnet sind, … Und schlafen Sie mit Dankbarkeit ein. Die Dankbarkeit hat eine mächtige positive Wirkung auf Ihre Immunabwehr.

13. DAS WICHTIGSTE ist: Ihr kraftvoller Geist bestimmt Ihre strahlende Gesundheit!

„Ich bin gesund und bleibe gesund!“, sollte Ihre Devise werden. Wiederholen Sie sie mehrmals am Tag, bis sie Ihr Körper als Leitprogramm übernimmt.

14. Und HÖREN Sie auf IHR HERZ!

Fragen Sie sich in jedem Gespräch / vor jeder Handlung:
„Was würde ich JETZT aus LIEBE sagen?“
„Was würde ich JETZT aus LIEBE tun?“
Dann können Sie immer das Beste für sich selbst und für die Anderen machen.
Liebe, Glücksgefühle, gute Worte und Taten stärken und stabilisieren Ihr Immunsystem.

 

Wenn Sie weitere Inspirationen rund um Ihr gesundes, glückliches und erfülltes Leben erhalten möchten, dann tragen Sie Sich bitte HIER zu unserem Newsletter kostenfrei ein.
Wir informieren Sie gerne über relevante Themen: Gesundheit, Stressabbau, gesunde Augen, Glück und Erfolg.

Oder melden Sie sich zu einem Seminar an, damit Sie konkrete Lösungen und Instrumente für Ihre Lebens-Herausforderungen finden können.

Zu den Terminen

0 Kommentare