Home Augentraining Kurzsichtigkeit verbessern

Kurzsichtigkeit verbessern


Auf die Fragen:

Wie kann ich meine Kurzsichtigkeit verbessern?

Wo stecken die Ursachen für eine Kurzsichtigkeit?

Kann Augentraining / Sehtraining die Kurzsichtigkeit minimieren?

bieten wir Ihnen konkrete und wirksame Lösungen an.

Sehr gerne teilen wir Ihnen unsere eigene Erfahrung mit! Als Ex-Brillenträger mit -4 Dioptrien Kurzsichtigkeit und Hornhautverkrümmung sehen wir seit 10 Jahren wieder ganz KLAR! Viele von unseren Teilnehmern haben selbst erfahren, dass man mit ganzheitlichem Sehtraining die Kurzsichtigkeit verbessern kann.

Kurzsichtigkeit verbessern

 

Kurzsichtigkeit (Myopie) ist eine optische Fehlsichtigkeit des Auges. Oft entsteht sie als Folge eines Augapfels, der zu lang ist, oder einer zu starken Brechkraft des optischen Apparates. Dies führt zu einem Abbildungsfehler: Objekte in der Ferne erscheinen unschärfer als Objekte in unmittelbarer Nähe. Man sieht das nahe gelegene besser als das weit entfernte, daher auch der Begriff „kurzsichtig.“

Die Psychologin Lise Bourbeau schreibt, dass der Kurzsichtige Angst vor zukünftigen Problemen hat. Viele Menschen werden gerade in der Pubertät kurzsichtig, da die Welt der Erwachsenen nicht so erstrebenswert erscheint.

Bei einem normalsichtigen Auge treffen die Lichtstrahlen direkt auf der Netzhaut zusammen. Man kann daher das Bild scharf sehen (Bild unten).
Bei kurzsichtigen Menschen ist der Augapfel länger, d.h. das Bild wird vor der Netzhaut fokussiert und der Seheindruck ist unscharf (Bild oben).

Oft schauen wir heutzutage viel zu lange auf Bildschirme und halten uns in kleinen Räumen auf – ob auf der Arbeit oder daheim. Wir schauen also kaum noch in die Ferne. Für die Augen bedeutet das, dass deren Fähigkeit, auch weitere Entfernungen scharf zu sehen, nachlässt.

Kurzsichtigkeit entsteht in den meisten Fällen auf Grund unseres Lebensstils. Möchten wir eine Kurzsichtigkeit verbessern, ist es nötig, wieder häufiger verschiedene Entfernungen in den Fokus zu nehmen.

Mit einem gezielten und ganzheitlichen Augentraining gegen Kurzsichtigkeit können Sie die Augenmuskeln stärken und Ihre Kurzsichtigkeit verbessern.

Unser ganzheitliches Augentraining gegen Kurzsichtigkeit:

  1. Wiederherstellen der Beweglichkeit der Wirbelsäule. Wirksames Körpertraining bringt Ihre Wirbelsäule in Schwung und macht sie wieder biegsam und stark. Dadurch verbessert sich die Durchblutung der Augen und des Gehirns. Auch Ihre Sehkraft profitiert davon.
  2. Reaktivieren des Sehzentrums im Gehirn für eine bessere Verarbeitung der Seheindrücke. Spezielle Augenübungen verbessern die Funktion der Sehzentren und die Sehschärfe.
  3. Sehtraining zur Verbesserung der visuellen Wahrnehmung und zur Veränderung des visuellen Verhaltens. Ein wichtiger Schritt, um wieder klar sehen zu können.
  4. Gezielte Augenbewegungen und Entspannungsübungen. Diese Übungen sorgen für starke und bewegliche Augenmuskeln und gleichzeitig zur Entspannung des Augenapparates. Dadurch können Sie Ihre Kurzsichtigkeit verbessern.
  5. Übungen zur Akkommodation (Scharfeinstellung) des Augenapparates. Diese Übungen trainieren und mobilisieren die Augenmuskeln, die die Augenlinse an die Weit- und Nahsicht anpassen.
  6. Bewusste Autosuggestion. Affirmationen, mit denen die Verbesserung der Sehkraft ständig unterstützt wird: „Ich sehe immer besser und besser! Jeden Tag sehen meine Augen immer klarer!“ Wenn man diese kurzen Sätze so oft wie möglich wiederholt, kann man sehr gute Ergebnisse erzielen und die Sehkraft verbessern.
  7. Individuelles Trainingsprogramm mit Augenübungen, Körpertraining und mentales Training für zu Hause, das man so lange durchführt, bis man mit den Ergebnissen vollkommen zufrieden ist.

Augenübungen bei Kurzsichtigkeit: eine Akkommodations-Übung

Diese Übung am besten am Fenster durchführen, damit Sie auf weit entfernte Gegenstände/ Bäume/ Autos/ Häuser schauen können.
Das eine Auge abdecken (das Auge bleibt offen unter der Schale).
Sie fixieren zuerst einige Sekunden die Nasenspitze → dann schauen Sie für ein paar Sekunden auf den Daumen ca. 25 cm vor den Augen → am Ende blicken Sie für 5 - 7 Sekunden auf einen weit entfernten Gegenstand → wieder auf den Daumen → und zurück auf die Nasenspitze schauen. Jeweils ca. 5 - 7 Sekunden verweilen.
Den Ablauf wiederholen Sie 7 Mal. Dasselbe machen Sie mit dem anderen Auge.

Wenn Sie die Übung gemacht haben, kneifen Sie 5 Mal die beiden Augen zusammen und öffnen Sie sie rasch wieder. Am Ende blinzeln Sie leicht eine Minute lang, um die Augenmuskeln zu lockern.

Wie wirken die Augenübungen gegen Kurzsichtigkeit?

Der Grund, warum viele Menschen unscharf sehen: die inneren Augenmuskeln, die um die Augenlinse angeordnet sind, reagieren nicht mehr auf das Gesehene, ziehen sich nicht zusammen. So kommt es zu einem unscharfen Bild. Mit der oben beschriebenen Akkommodations-Übung sollen die Augenmuskeln wieder aktiviert werden.

Ihre Kurzsichtigkeit könnten Sie bei einem Basis-Seminar "Gesundheit aus eigener Kraft" verbessern, wo wir unser ganzheitliches Augentraining durchführen.