Home Aktuelles Wissenschaftliche Studie Jerkov- „Methode des Lächelns" gestartet

 

 

Wissenschaftliche Studie Jerkov- „Methode des Lächelns"


Studienleitung: Univ.-Prof. Dr. Dr. Christian Schubert
Studienteam:
M.Sc. Michaela Ott und M.Sc. Julian Hannemann
Projektleitung:
Dr. Johannes von Lorentz
Seminarleiter:
Dipl.-Ing. Tatyana Jerkova und Dipl.-Ing. Georgi Jerkov

 

Wir laden SIE zu der wissenschaftlichen Studie Jerkov- „Methode des Lächelns" zur Stärkung der biopsychosozialen Gesundheit ein!

Die Studie wurde im September 2016 von der Ethikkommission der Bayerischen Landesärztekammer genehmigt und wird unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Dr. Christian Schubert, Univ.-Klinik für Medizinische Psychologie Innsbruck durchgeführt.

Worum geht es bei dieser Studie?
Die Jerkov „Methode des Lächelns" ist ein von Tatyana und Georgi Jerkov entwickeltes Konzept zur Stärkung der biopsychosozialen Gesundheit, welches sie seit mehreren Jahren in Form von Seminaren umsetzen. Die Intervention beinhaltet ein Spektrum an verschiedenen Übungen, das sich über den Bereich der Emotionsarbeit, Körperarbeit bis hin zu Imaginationsübungen erstreckt. Studien haben gezeigt, dass komplementärmedizinische Methoden, wie z.B. Meditation und Imaginationsübungen sowie körperliche Betätigung einen positiven Effekt auf das Immunsystem haben und demnach der Förderung der individuellen Gesundheit dienen.

Was ist das Ziel der Studie?
In dieser Studie möchten wir die Wirkung der Jerkov-Intervention auf die Gesundheit und das Immunsystem untersuchen. Wir sind dabei auf Ihre Mitarbeit angewiesen. Sie können dazu beitragen, zukünftig Maßnahmen zu verbessern, die präventiv für den Erhalt oder die Steigerung der Gesundheit angeboten werden.

Wie gestaltet sich Ihre Mitarbeit an der Studie?
Wir werden Sie im Rahmen dieser Studie über den Zeitraum von 6 Monaten begleiten, wobei Sie zwei Wochen nach Beginn des Studienzeitraumes an einem 9-tägigen Basisseminar zur „Methode des Lächelns" in Deutschland teilnehmen werden.
Am ersten Seminartag wird ein Gesundheitscheck durchgeführt, der unter anderem ein Blutbild beinhaltet (zur Überprüfung der aktuellen Gesundheit).
Im Seminar werden Sie einige leicht durchführbare Übungen erlernen, die Sie anschließend nach Belieben zu Hause eigenständig fortführen können, jedoch nicht müssen!
An denjenigen Tagen, an denen Sie Übungen zu Hause durchführen, bitten wir Sie, dies in einer vorgefertigten Tabelle zu notieren. Es liegt ein gesondertes Dokument vor, das detaillierte Informationen zu den Übungen und zur Vermeidung von Risiken enthält.
Der Aufwand über die Studienzeit hinweg beschränkt sich demnach auf 30 Minuten alle 2 Wochen, zzgl. einer kurzen Dokumentation nach den freiwillig durchgeführten Übungen.
Ihr Alltag wird also nicht maßgeblich durch die Studie beeinflusst.

Nutzen SIE die einmalige Möglichkeit, ein humaneres Gesundheitssystem mit mehr Prävention und Förderung der Gesundheit MITzugestalten!

Setzen Sie sich für Ihre Selbstheilungskompetenz und Ihre Gesundheit ein!

 

Wenn Sie zum ersten Mal ein 9-tägiges Basisseminar „Gesundheit aus eigener Kraft" in Deutschland besuchen, dürfen SIE an der wissenschaftlichen Studie teilnehmen.

Sie können auch andere Menschen dafür begeistern.

Basisseminar-Termine in 2017 mit Studienteilnahme-Möglichkeit:

05.-13.08.2017          88131 Lindau
16.-24.09.2017          81243 München
18.-26.11.2017          01279 Dresden

 

Für ausführliche Information kontaktieren Sie uns bitte hier.

 

Bei Fragen oder Anliegen jeglicher Art zur Studie können Sie sich gerne an die unten genannten Ansprechpartner wenden:
Studienteam: Mag. Julian Hannemann und Mag. Michaela Ott
Tel.: +43 512 50428795
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ; Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Univ.-Klinik für Medizinische Psychologie, A-6020 Innsbruck

 

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und auf Ihr Mitwirken!